Titel
.shantals.zimmer.

Als sie die Augen öffnet merkt sie, dass ihre Augen feucht sind. Immer noch hält sie die Schranktür fest. Sie rührt sich wieder und holt ihre Tasche raus. Ohne noch ein Gedanke zu verschwenden über das Gespräch und über Herr Conner packt sie ihre Tasche wie ferngesteuert... ohne jegliches Gefühl. Ihr Kopf ist leer.
Als sie fertig gepackt hat, macht sie den Reißverschluss zu. Da kommt Dana rein.
Dana: Hey. Hast du schon gepackt?
Shantal: Ja. Grad fertig geworden. Sie lächelt.

Langsam fühlt sie wieder was. Langsam kommt sie zurück in der Realität.
Dana: Prima. Dann können wir ja essen gehen.
Beide gehen runter.

21.12.06 20:03
 

.Home
.Archiv
.Mein Tagebuch
.Lexana Zitate
.Fanfiction Liebesrausch
.Poesie
.Erotische Geschichten
.MeineBrowserspiele


.guestbook.
.contact.me.
.abo.me.


.probleme.beim.lesen
.die.rollen.







Design



Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de